Baby Driver

Regie, Drehbuch: Edgar Wright
Kamera: Bill Pope
Musik (Score): Steven Price
Darsteller: Ansel Elgort, Lily James, Kevin Spacey, Jon Bernthal, Jon Hamm, Jamie Foxx
GB/US 2017, 113 Min., engl. O.m.U., ab 16
Start ab 27.7.2017
 feste Termine im  FilmABC

Every Song is about You

Er heißt Baby und fährt Fluchtautos. Sein Chef Doc tütet die Überfälle ein und Babys Kollegen räumen die Bank leer, während Baby im Fluchtwagen wartet – und mit den Fingern aufs Lenkrad trommelt, weil er immer – immer! – seinen Kopfhörer auf volle Pulle laufen hat. Um es gleich zu verraten: Baby ist ein echtes As im Autofahren. Der meistert nicht nur jede Situation, sondern er tut das auch mit maximaler Geschwindigkeit. Soweit sogut. Dann kommt der „letzte Auftrag”.

Aber vorher passiert noch etwas: Baby verliebt sich. Sie heißt Deborah und arbeitet als Kellnerin. Von diesem Moment an, laufen die Dinge nicht mehr ganz so einfach wie vorher.

Edward Wright hat einen Film geschaffen, der von Anfang bis Ende unter Strom steht. Oder genauer: Unter Musik, denn Babys Earpod-Musik ertönt hier nicht im Hintergrund, die Musik diktiert (und kommentiert) die Action. Kevin Spacey spielt einen „bösen“ Mittelklasse-Gangster und Jamie Foxx macht den – immer schlecht gelaunten – Mann fürs Grobe. Baby – jugendlich sanft und rauh dargestellt von Ansel Elgort aus ,Das Schicksal ist ein mieser Verräter‘ – hat auch eine magische Seite: Er wählt die Musik aus, die das erzählt, was er erleben möchte…