Bunch of Kunst

Regie: Christine Franz (Dokumentarfilm)
mit Jason Willamson, Andrew Fearn, Steve Underwood, Iggy Pop
DE 2017, 102 Min., engl. O.m.U.
Start war 20.7.2017
 feste Termine im  FilmABC

Zwei Jahre mit den „Sleaford Mods“

Christine Franz war ein ganz früher Fan der Drei von „Sleaford Mods“. Bei einem Interview für Arte Tracks lernten sie sich kennen. Und die Idee, die Gruppe bei ihren Auftritten zu begleiten war geboren. Christine Franz: „Andere kaufen sich ein Reihenhaus. Ich habe einen Film gemacht.“

Und wer sind diese „Sleaford Mods“? Das sind vor allem ganz einfache britische „Jungs“, die mit einfachsten Mitteln Musik machen. Auf der Bühne sind sie zu zweit. Andrew bekommt ein paar Bierkisten hingestellt, darauf kommt sein Laptop und von da aus macht er die Musik, während Jason sich das Mikrofon greift und losbrüllt. Den ganzen Frust lässt er raus: Arbeitsamt, Sozialhilfe, das ganze Leben am unteren Rand der Gesellschaft. Er tut das laut und in starken Bildern, die seine Fans Wort für Wort auswendig können. Mit anderen Worten: Sie machen so gut wie alles anders als die anderen Gruppen.

Und dann kommt der Erfolg. Und was das bei einer so bodenständigen Gruppe ausmacht, hat dieser Film festgehalten. Zwei Jahre lang sind wir dabei und die Dokumentar-Götter wollten es, dass die Kamera viele entscheidende Momente festhalten konnte. For fuck’s sake!