Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Mo 24.4.
17:00
dtF
Di 25.4.
16:45
dtF
Mi 26.4.
17:30
dtF

Es war einmal in Deutschland

nach den Romanen von Michel Bergmann
Regie: Sam Garbarski
Drehbuch: Michel Bergmann nach seinen Romanen ,Die Teilacher‘, ,Machloikes‘
Kamera: Virginie Saint-Martin
Musik: Renaud Garcia-Fons
Darsteller: Moritz Bleibtreu, Antje Traue, Tim Seyfi, Mark Ivanir, Anatole Taubman, Hans Löw, Pál Mácsai, Václav Jakoubek, Joel Basman
LUX/BE/DE 2017, 102 Min., dt.F., ab 12
Läuft seit 6.4.2017
 feste Termine im  FilmABC

Der Traum der Überlebenden

1946. Der zweite Weltkrieg, Hitler und die Nazis. Das ist jetzt Vergangenheit … findet David Bermann. Er und seine jüdischen Freunde haben überlebt, das zählt. Sie würden ja alle gern nach Amerika ausreisen, aber Geld hat keiner von ihnen. David hat dann eine Geschäftsidee. Was die Deutschen (Hausfrauen) jetzt brauchen, ist Bettwäsche! Tatsächlich ist die Truppe schon bald als fliegende Händler unterwegs und das mit schönem Erfolg, denn die Jungs haben – jeder auf seine Art – Humor, Verstand und eine gewisse Frechheit. Chuzpe sagen die Juden. Aber dann…

Ja, da ist diese amerikanische US-Offizierin, sie heißt Sara Simon, die hat David zum Gespräch einbestellt. Wieso hatte er zwei Pässe? Warum war er auf dem Obersalzberg? Hat David mit Hitler kooperiert? Miss Simon lässt nicht locker, denn David rückt mit der Wahrheit nicht raus und erzähhlt stattdessen immer noch eine neue Geschichte. Charmant sind sie ja, diese Geschichten…

Das neue Werk von Sam Garbarski – dem Macher von so unterschiedlichen Filmen wie ,Irina Palm‘ (mit Marianne Faithfull in London entstanden) und ,Der Tango der Rashevskis‘ (mit Hipplyte Girardot in Paris) – hat am 9. Februar die Berlinale eröffnet. Im Mittelpunkt steht diesmal Moritz Bleibtreu als David – in bester Spiellaune.