dt. Trailer (FSK unbekannt)

STARTSEITE

PROGRAMM

SEKTIONEN

SPECIALS UND GÄSTE

SPIELFILME

DOKUMENTARFILME

KINDERKINO

VORSCHAU

FILM ABC

SCHULVORSTELLUNGEN

KINDERGEBURTSTAG

KINOBAR

GUTSCHEINE/CINECARD

SERVICE

KONTAKT

Film- und Buchpräsentation

Im Mai 1968 ist Peter Ernst Eiffe in Hamburg mit dem Filzstift unterwegs und überzieht Toiletten, Verkehrsschilder, Briefkästen mit seinen Sprüchen: Wahrscheinlich der erste deutsche Graffiti-Tagger. Zwangseingewiesen in die Psychiatrie, gründet er die Partei »Eiffe Brothers«. Weihnachten 1983 verschwindet er und wird später erfroren aufgefunden.

Verwandte, Freunde, Weggefährten schildern seinen Werdegang vom Adoptivsohn eines Nazi-Beamten zum Außenseiter der APO.
Ein Quergeist und zerbrechlicher Mensch, ein Vorreiter durch seine Art, den öffentlichen Raum zu nutzen.

Eiffe for President
Alle Ampeln auf Gelb

Regie Christian Bau

Drehbuch Christian Bau und Artur Dieckhoff

Kamera Barbara Metzlaff, Ton Jens Huckeriede

Musik Roland Musolff

Mit Peter Schütt, Karl Heinz Roth, Uwe Friedrichsen, Herrn Lemke, Abi Wallenstein, Station 17, Cassiber u.v.a.

DE 1995, 65 Min., dtF

GUTSCHEINE
CINECARD

AUF FACEBOOK FOLGEN

AUF INSTAGRAM FOLGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

NACH OBEN
KONTAKT
|
IMPRESSUM
|
DATENSCHUTZ
|
HYGIENEKONZEPT