Three Billboards outside Ebbing, Missouri

Regie Martin McDonagh
Darsteller Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell, Peter Dinklage, John Hawkes
Kamera: Ben Davis
Musik: Carter Burwell
US 2017, 116 Min, engl.OmU, ab 12, Schulvorstellungen
Start war 25.1.2018
 feste Termine im  FilmABC

Frances McDormand

Schwarzer Humor geht noch schwärzer

Mildred ist sauer! Und sie hat guten Grund dazu. Sieben Monate ist es jetzt her, dass ihre Tochter in ihrer kleinen Gemeinde Ebbing vergewaltigt und ermordet wurde. Und die Polizei tut nichts. Aber auch gar nichts. Mildred ist verletzt und jetzt ist sie auch wütend. So kommt es zu den „Drei Plakaten außerhalb von Ebbing“. Auf riesigen Werbetafeln greift sie Sheriff Willoughby direkt an – und nicht gerade oberhalb der Gürtellinie. Mister Willoughby erweist sich als Gentleman, er kann Kritik vertragen und er weiß, dass er alles Mögliche getan hat. Bill bedauert aufrichtig, dass seine Untersuchung zu keinem Ergebnis geführt hat. Anders reagiert der junge Hilfssheriff Dixon. Er fühlt sich persönlich angegriffen und bereitet eine Racheaktion vor. Bald ist in Ebbing nichts mehr wie zuvor. Tragische Ereignisse werfen ihre Schatten voraus…

Martin McDonagh hat sich mit der schwarzen Krimikomödie ,Brügge sehen … und sterben?‘ (im Original schlicht ,In Bruges‘) einen Namen gemacht. Seine Filme haben einen schrägen Humor wie auch sein Bruder John Michael, für den Martin die Produktion von des Galway-Krimis ,The Guard‘ übernommen hat. Sein neuer Film beginnt als Komödie, bei der die Rollen beginnen sich zu verschieben, just in dem Moment, dass wir glauben „verstanden“ zu haben. Bei den Golden Globes ist ,Three Billboards…‘ mit sechs Nominierungen Favorit – zusammen mit del Toros ,The Shape of Water‘ und Steven Spielbergs ,The Post‘ (dt.Titel ,Die Verlegerin‘), die beide im Februar in Deutschland starten. Neben Film, Drehbuch, Regie und Musik gehen die Schauspieler-Nominierungen gehen an Frances McDormand und „Fiesling“ Sam Rockwell. Peter Dinklage, der schon in ,Brügge…‘ dabei war, macht auch hier wieder mit.

Bei den Golden Globes wurde ,Three Billboards…‘ viermal ausgezeichnet: als Bester Film (Drama), für das Drehbuch von Martin McDonagh, für Frances McDormand als Hauptdarstellerin und Sam Rockwell als Nebendarsteller. Bei den Oscars hatte ,Billboard…‘ jetzt sieben Nominierungen und hat davon zwei Schauspieler-Oscars bekommen: den mehr als verdienten Oscar für Frances McDormand und einen schönen Nebendarsteller-Oscar für Sam Rockwell.

Einen schönen Artikel (auf engl.) über die Hintergründe des Films mit vielen Details erschien im Hollywood Reporter.

Deutscher Trailer (FSK unbekannt)

engl.OF