Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
So 24.3.
19:45
dtF

Der Goldene Handschuh

Regie Fatih Akin
nach dem Roman von Heinz Strunk
Kamera Rainer Klausmann
Schnitt Andrew Bird, Franziska Schmidt-Kärner
Darsteller Jonas Dassler, Marc Hosemann, Jessica Kosmalia, Margarete Tiesel, Greta Sophie Schmidt, Philipp Baltus, Dirk Böhling
DE 2019, 110 Min., dtF, ab 18
Läuft seit 21.2.2019
 feste Termine im  FilmABC

Fatih Akin, Jonas Dassler

Das neue Buch von Fatih Akin

Fatih Akin verfilmt Heinz Strunk

In den 70er Jahren in St. Pauli. Abends sitzt Fritz Honka gerne in der Kneipe „Zum Goldenen Handschuh“. Der Wirt ist ein Ex-Boxer. Das Publikum sind Hafenarbeiter, Leute aus St. Pauli und Prostituierte. Alle drei Kategorien trinken viel und leben hart. 

Fritz Honka heißt hier Fiete. Er ist keiner von denen, die den ganzen Abend reden und die anderen unterhalten. Fiete trinkt mengenmäßig Fako (Fanta mit Korn) und wartet auf die Wirkung. Wenn der Laden zumacht, folgt er Frauen, lockt sie in seine Wohnung und – wenn sie nicht weglaufen – ermordet er sie auch mal. Irgendwo findet er immer noch etwas Platz für die zersägten Leichenteile. Es riecht ja ziemlich streng bei dem Honka – trotz der vielen Duftsteine.

Heinz Strunk hat der authentischen Geschichte des Frauenmörders Fritz Honka nachgespürt und sie in einem Roman erzählt, der wie der Film jetzt „Der goldene Handschuh“ heißt, benannt nach der Kneipe, in der Fiete einen großen Teil seines Lebens verbrachte – wenn man einmal von der Zeit absieht, als er Wachmann in der City Nord war und ein „normales Leben“ führen wollte.

Fatih Akins neues Werk hat seine Premiere im Wettbewerb auf der Berlinale und kommt danach sofort ins Kino. Der Jungstar Jonas Dassler (,LOMO‘, ,Das schweigende Klassenzimmer‘) spielt – unter der Maske kaum wieder zu erkennen – die Hauptrolle.

dt. Trailer (FSK ab 16)