Alles ist gut

Drehbuch, Regie: Eva Trobisch
Kamera: Julian Krubasik
Darsteller: Aenne Schwarz, Andreas Döhler, Hans Löw, Tilo Nest, Lisa Hagmeister, Lina Wendel
DE 2018, 94 Min., dtF, ab 12
Start war 27.9.2018
 feste Termine im  FilmABC

Aenne Schwarz
mit Andreas Döhler

Gar nichts ist gut

Es ist bei einem Klassentreffen passiert. Janne hat mit alten Bekannten gequatscht, hat Martin kennengelernt, der nach dem lustigen Abend noch „mehr“ will … und ihr erst lachendes und dann energisches Nein überhört, sie vergewaltigt (und verschwindet). Janne erlebt einen stillen Schock, dann versucht sie, so weiterzumachen, als ob nichts gewesen wäre. Sie will kein Opfer sein, sie will keine Polizei, kein Mitleid und keine Vorwürfe. Als Martin sich meldet, wohl „reden“ will, sagt sie ihm nur: „Alles ist gut“.

Was zuerst scheinbar gelingen will, wird immer mehr zu einem Tanz mit ihren unterdrückten Gefühlen. Aenne Schwarz spielt diese moderne, gebildete Frau leise und nachdenklich, dann wieder energisch und humorvoll., die glaubt, sie kann die Erniedrigung einfach wegdrücken, und doch feststellen muss, dass nichts mehr ist wie zuvor…

Eva Trobisch und ihr subtiler Film wurden in Locarno und auf dem Filmfest München mit Lob und Preisen überhäuft. Ihr und ihrer Hauptdarstellerin gelingt ein außergewöhnliches Frauenporträt.

dt. Trailer (FSK ab 12)