Call Me by Your Name

Regie: Luca Guadagnino
Drehbuch: James Ivory, Luca Guadagnino, Walter Fasano
nach dem Roman von André Aciman
Kamera: Sayombhu Mukdeeprom
Darsteller: Timothée Chalamet, Armie Hammer, Michael Stuhlbarg, Esther Garrel, Amira Casar
IT/FR 2017, 130 Min., engl.OmU, ab 12
Start war 1.3.2018
 feste Termine im  FilmABC
 „Film und Psychoanalyse“ 17.2.2019 um 11:00 Uhr

Luca Guadagnino

Ein schöner verliebter Sommer

Sommer in Norditalien. Wir sind im Jahr 1983 und auf dem Gut eines Archeologen und seiner Familie. Wie in jedem Sommer wird ein wissenschaftlicher Helfer, der dem Vater zur Hand geht, bei der Familie wohnen. In diesem Jahr ist es ein sehr gut aussehender Amerikaner: Oliver heißt er und ist mit seiner umgänglichen Art bald überall beliebt. Auch die Frau des Hauses hält sich mit Komplimenten nicht zurück. Doch derjenige, der den Gast am meisten beobachtet, ist Elio, der 17jährige Sohn der Familie…

Lange umkreisen sich die beiden jungen Männer, sind ebenso hingerissen wie unsicher. Nach einem Drehbuch, dessen erste Versionen von James Ivory geschrieben wurden, erzählt der italienische Regisseur Luca Guadagnino (,I Am Love‘, ,A Bigger Splash‘)  eine wunderbare Liebesgeschichte, die durch ihre Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit herausragt. Die opulenten Bilder dazu hat der Thailänder Sayombhu Mukdeeprom eingefangen, der Kameramann von Apichatpong Weerasethakul.

,Call Me By Your Name‘ ist viermal für die Oscars nominiert: darunter der junge Darsteller Timothee Chalamet, als Bester Film und für das Drehbuch – und diese Drehbuch-Adaption – von James Ivory, Walter Fasano, Luca Guadagnino – wurde mit einem Oscar prämiert.

„Film und Psychoanalyse“
In der Matinee am 17. Februar 2019 ist in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg (MBI) die Diplom-Psychologin Christiane Claussen (Mitglied des MBI) zu Gast.

dt. Trailer (FSK ab 0)

engl.OF (FSK ab 0)