Unter Druck

Wie Deutschland sich verändert
 feste Termine im  FilmABC

Buchpräsentation in Kooperation mit der ZEIT

Die Journalistin Jana Simon zeichnet ein Bild Deutschlands anhand von Lebensgeschichten. In ihrem Buch stellt sie vor: einen Polizisten aus Thüringen, eine alleinerziehende Krankenschwester, eine schwäbische Mittelschichtfamilie, eine „Influencerin“ aus Berlin, den Finanzexperten Jörg Asmussen und den AfD-Politiker Alexander Gauland.

Die Wirtschaft wächst, die Welt bewundert Deutschland für seine Kraft, Stabilität und Weltoffenheit. Zugleich schrumpft die Mittelschicht, die sozialen Aufstiegschancen sind geringer als anderswo. Und die AfD sitzt nun im Bundestag. Ein großer Teil der Deutschen steht – unabhängig davon aus welcher Schicht sie kommen – unter erheblichem Druck.

Jana Simon, Jahrgang 1972, studierte Osteuropawissenschaften, Politologie und Publizistik in Berlin und London. Bekannt ist sie für ihre einfühlsamen Porträts und ungewöhnlichen Reportagen im ZEIT-Magazin, die durch ihre Intensität beeindrucken.

Buchpräsentation
Am 24. April um 20 Uhr sind die Autorin Jana Simon und ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo zu Gast.