Kino für alle

Wir bieten Audiodeskription und Vorstellungen mit erweiterten Untertiteln

Möchten Sie einen deutschen Film in einer bereits angekündigten Vorstellungen mit erweiterten Untertiteln auf der Leinwand sehen? Melden Sie sich bei unserem Büro unter office@abaton.de mindestens 3 Tage vorher, dann schalten wir die Untertitel - falls vorhanden - gern dazu.
Möchten Sie einen Wunschtermin mit uns vereinbaren? Kontaktieren Sie uns unter office@abaton.de, Vormittagsvorstellungen ab 10 Personen sind bei uns auch kurzfristig möglich.

Über die Smartphone-App Greta können Sie die Audiodeskription für zahlreiche aktuelle Kinofilme herunterladen, so dass Sie den Film mit Ihrem Smartphone und den eigenen Kopfhörern erleben können. Eine Liste aller Filme, für die eine Audiodeskription über Greta verfügbar ist, finden Sie auf der Greta-Website.

Bei folgenden Filmen sind erweiterte Untertitel für Hörgeschädigte möglich:

Filmtitel
Ausstattung
Aktuelle Filme
All My Loving

Dokumentarfilm
Aktuelle Kinderfilme
Rocca verändert die Welt

Dokumentarfilm

Ostwind 4 – Aris Ankunft

Regie: Theresa von Eltz
DE 2019, 102 Min., dtF, frei ab 0/empf. ab 6
Start war 28.2.19

Eine neue, junge Heldin

Im vierten Teil des Pferde-Abenteuers tritt Mika etwas in den Hintergrund und lässt – nicht ganz freiwillig – Platz für Ari, die neue junge Heldin. (mehr ---> )


Unheimlich perfekte Freunde

Regie Marcus H. Rosenmüller
DE 2018, 92 Min., dtF, empf. ab 8
Start war 4.4.19

Frido hat es nicht leicht!

Marcus H. Rosenmüller (,Wer früher stirbt, ist länger tot‘) verfilmt hier das Drehbuch von Nora Lämmermann und Simone Höft in einem Film, der trotz seiner phantastischen Handlung voll in der Wirklichkeit seiner jungen Helden geerdet ist. (mehr ---> )


Rocca verändert die Welt

Regie: Katja Benrath
DE 2019, 101 Min., dtF, ab 0
Start war 18.4.19

Pippi Langstrumpf in Hamburg

Dem Team Hilly Martinek (Drehbuch) und Katja Benrath (Regie) ist hier ein besonders schöner Kinderfilm gelungen – mit einer Heldin, die einfach alle in die Tasche steckt und vor wirklich nichts zurückschreckt (während sie uns zum Lachen und zum Weinen bringt). Und vielleicht gibt es sogar Ähnlichkeiten zu einer gewissen Pippi Langstrumpf – als Mädchen von heute. (mehr ---> )


All My Loving

Regie: Edward Berger
DE 2019, 116 Min., dtF, ab 12
Start war 23.5.19

Drei Geschwister – drei Geschichten

Die drei Geschwister treffen sich in einem Restaurant. Julia will mit ihrem Mann nach Italien. Jemand muss sich um ihren Hund kümmern. Pilot und Lebemann Stefan sagt zu. Damit fällt die Aufgabe sich um den kranken Vater zu kümmern an Tobias, den ewigen Studenten mit Ehefrau und drei Kindern. Von dort aus folgt der Film den einzelnen Geschwistern, geht drei verschiedene Wege.

Stefan ist nicht mehr wirklich Pilot. Seit drei Monaten darf er nicht mehr fliegen. Die Uniform hat er aber noch. Und die Wirkung auf junge Frauen in Hotelbars ist dieselbe. Ja…, eine Tochter hat Stefan auch. Die lebt bei ihrer Mutter. Aber da geht nichts mehr. Und Stefan ist schließlich ihr Vater…

Tobias reist also zu den Eltern. Die Mutter ignoriert den kranken Vater, sie renoviert das Haus. Der Vater will nicht zum Arzt und setzt sich energisch gegen wohlmeinende Versuche zur Wehr. Tobias denkt, er hat die finale Arschkarte gezogen. So sehr belastet ihn die gedrückte Atmosphäre bei den Eltern…

Julia und ihr Ehemann Christian flanieren durch Turin. Sie stellen sich vor, das ist der Urlaub, auf den wir solange verzichtet haben. Dann wird ein Straßenköter überfahren und Julia kümmert sich: sofort und hundertprozentig. Christian existiert nicht mehr. Eines Abends kommt es zum Krach…

Der Film von Edward Berger erzählt drei Geschichten, die er genau beobachtet, aber ohne künstliche Dramatik in Szene setzt. Neben Lars Eidinger (Stefan) und Hans Löw (Tobias) spielt Nele Mueller-Stöfen (Julia), die zusammen mit dem Regisseur das Drehbuch geschrieben hat.