Licht und Dunkel

Die Katholische Akademie und die Evangelische Akademie zu Gast

Von Oktober bis Anfang Dezember laden die Akademien zur Diskussion über aktuelle Filme.
Dazu liegt ein Flyer im Kino aus und kann hiergeladen werden.

Alle Infos finden Sie auch im Flyer zur Reihe.

Die Filme der Reihe in alphabetischer Reihenfolge:

Filmtitel
Starttermin
Feste Termine, Veranstaltungen
Alles ist gut

Dokumentarfilm
27.9.18
Vorstellung mit Gast 5.11. um 20:00 Uhr
Fester Termin 26.11. um 18:00 Uhr
An den Rändern der Welt

Dokumentarfilm
1.11.18
Premiere 22.10. um 20:00 Uhr
Das siebente Siegel

Dokumentarfilm
--
Vorstellung mit Gästen 3.12. um 20:00 Uhr
Der Affront

Dokumentarfilm
25.10.18
Vorstellung mit Gast 19.11. um 20:00 Uhr
Der marktgerechte Patient

Dokumentarfilm
--
Vorstellung mit Gästen 26.11. um 20:00 Uhr
Lebenszeichen

Dokumentarfilm
23.8.18
Vorstellung mit Gast 12.11. um 20:00 Uhr
Styx

Dokumentarfilm
13.9.18
The Cakemaker

Dokumentarfilm
1.11.18
Premiere 29.10. um 20:00 Uhr

Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Mo 26.11.
18:00
dtF

Alles ist gut

Drehbuch, Regie: Eva Trobisch
DE 2018, 94 Min., dtF, ab 12
Start war 27.9.18

Vorstellung mit Gast 5.11. um 20:00 Uhr
Fester Termin 26.11. um 18:00 Uhr

Gar nichts ist gut

Eva Trobisch und ihr subtiler Film wurden in Locarno und auf dem Filmfest München mit Lob und Preisen überhäuft. Ihr und ihrer Hauptdarstellerin gelingt ein außergewöhnliches Frauenporträt. (mehr ---> )

„Licht und Dunkel“
Im Anschluss an die Vorstellung am 5. November um 20 Uhr spricht Heike Holz (Koordinierungsstelle Prävention der Nordkirche) mit dem Publikum.


Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Mo 22.10.
20:00
dtF

An den Rändern der Welt

Regie: Thomas Thielsch (Dokumentarfilm)
DE 2018, 90 Min., dtF
Start 1.11.18

Premiere 22.10. um 20:00 Uhr

Die letzten indigenen Gemeinschaften

Der Fotograf Markus Mauthe bereist seit Jahren den Globus, dringt zu ungewöhnlichen Orten vor, bis an die „Ränder der Welt“ und fängt außergewöhnliche Bilder ein. (mehr ---> )

Premiere / „Film im Gepräch“ / „Licht und Dunkel“
Am 22. Oktober um 20 Uhr sind in Kooperation mit der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein der Regisseur Thomas Thielsch und der Fotograf Markus Mauthe im Abaton zu Gast.


Das siebente Siegel

Regie, Drehbuch: Ingmar Bergman
Schweden 1956, 96 Min., s/w, ab 16
Start war --

Vorstellung mit Gästen 3.12. um 20:00 Uhr

Zu ,Auf der Suche nach Ingmar Bergman‘

Das Lexikon des int. Films beschreibt ,Das siebente Siegel‘ als „symbolträchtige Allegorie, geprägt von bitterer Skepsis“. (mehr ---> )

„Licht und Dunkel“
Zur Vorstellung am 3. Dezember sind zu Gast: die Übersetzerin und Schauspielerin Renate Bleibtreu sowie Jörg Herrmann und Hans-Gerd Schwandt von den Akademien.


Der Affront

Regie: Ziad Douireri
FR/BE/LB/US/Zypern 2018, 109 Min., dtF|arab.OmU, ab 12
Start 25.10.18

Vorstellung mit Gast 19.11. um 20:00 Uhr

Spannende Parabel über einen Konflikt im nahen Osten

Der libanesische Regisseur Ziad Dourieri nutzt die Geschichte eines banalen Falles, um uns tief in die Misere des Nahen Ostens einzuführen. Und macht dabei zum Beispiel die schwierige Situation der in die diversen arabischen Länder geflüchteten Palästinenser sichtbar. (mehr ---> )

„Licht und Dunkel“
Zur Vorstellung am 19. November um 20 Uhr kommt Hanna Lehming (Nahostreferentin der Nordkirche).


Der marktgerechte Patient

Regie: Leslie Franke, Herdolor Lorenz (Dokumentarfilm)
DE 2018, 82 Min., dtF
Start war --

Vorstellung mit Gästen 26.11. um 20:00 Uhr

Wirkungen und Nebenwirkungen der „Fallpauschalen“

,Der marktgerechte Patient‘ handelt von den Ursachen und fatalen Folgen der Fallpauschalen. Leslie Franke und Herdolor Lorenz („Wer rettet Wen?“, 2015; „Water Makes Money“, 2011) haben sich dazu mit Mediziner_innen, Pflegepersonal und Patient_innen getroffen, mit Krankenhausmanagern und Gesundheitsaktivist_innen. (mehr ---> )

„Licht und Dunkel“
Nach der Vorstellung am 26. November um 20 Uhr sind zu Gast: Die Regisseur*innen Leslie Franke und Herdolor Lorenz sowie Gudrun Nolte (Leiterin Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt).


Lebenszeichen

Regie: Alexa Karolinski (Dokumentarfilm)
DE 2018, 83 Min., dtF
Start war 23.8.18

Vorstellung mit Gast 12.11. um 20:00 Uhr

Jüdischsein in Berlin

Zwei Generationen nach dem Holocaust mögen die Erinnerungen verblassen, aber in scheinbar banalen Momenten des täglichen Lebens sind sie noch spürbar.

Die Regisseurin Alexa Karolinski hat Freunde, Historiker und Bekannte befragt und ist mit ihrer Kamera im heutigen Berlin auf Spurensuche gegangen. Die ruhige Erzählung und assoziative Struktur des Films sind eine Einladung, den eigenen Lebenszeichen nachzuspüren.

„Licht und Dunkel“
Am 12. November um 20 Uhr ist die Regisseurin Alexa Karolinski zu Gast.


Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Mi 24.10.
17:00
dtF

Styx

Regie: Wolfgang Fischer
DE 2018, 95 Min., dtF, ab 12
Start war 13.9.18

Segel-Drama vor aktuellem Hintergrund

Rike macht Urlaub und ist auf ihrem Segelschiff im Atlantik. Nicht weit von Gibraltar kreuzt sie Richtung Süden vor Afrikas Küste. Nach einem Sturm findet sie sich in der Nähe eines Fischkutters wieder – mit hunderten von Menschen drauf! (mehr ---> )


Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Mo 29.10.
20:00
dt./engl./hebr.OmU

The Cakemaker

Regie: Ofir Raul Graizer
DE/Israel 2017, 105 Min., engl./hebr./dt.OmU, ab 0
Start 1.11.18

Premiere 29.10. um 20:00 Uhr

Sensibles Kammerspiel

Thomas und Oren lernen sich in Berlin kennen. Oren kommt öfter beruflich aus Israel in die Stadt. Sie sehen sich nicht häufig, lieben sich aber umso romantischer. In Jerusalem hat Oren Frau und Kind (denen er nichts von seinen schwulen Tagen in Berlin erzählt).Als Oren bei einem Unfall stirbt, fährt Thomas nach Jerusalem – obwohl er nicht genau weiß, was ihn dort erwartet. Schließlich findet er das Café von Orens Ehefrau Anat. Es gelingt ihm, sich dort als Bäcker anstellen zu lassen… (mehr ---> )

Premiere / „Licht und Dunkel“
Am 29. Oktober um 20 Uhr ist der israelische Regisseur Ofir Raul Graizer mit seinem sensiblen Film zu Gast.