Specials & Gäste


Mo
17.12.
20:00
Vorstellung mit Gast ,Anderswo. Allein in Afrika‘

Die Premiere und die Vorstellungen am 13.und 17.12. sind ausverkauft!!! Es gibt noch Karten für den 16. um 20 Uhr (! NEU im Programm !) und den 30. Dezember um 11 Uhr. Diese Tickets sind über die Programmspalte links unter „Vorverkauf“ erhältlich.

Mi
19.12.
18:00
Vorstellung mit Gästen ,RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit‘

Am 19. Dezember um 18 Uhr diskutieren in Kooperation mit dem Deutschen Juristinnenbund, dem Gleichstellungsreferat der Fakultät für Rechtswissenschaft uns der Gesellschaft für Freiheitsrechte nach dem Film Miriam Hannes (Richterin am Bundessozialgericht) und Nora Markard (Juniorprofessur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Global Constitutionalism an der Uni Hamburg).

Do
20.12.
20:00
Weltpremiere ,Jurassic Road‘

Am 20. Dezember um 20 Uhr ist es soweit. In Anwesenheit der Team-Mitglieder Mháire Stritter, Nico Mendrek und Basti Sue ist zum ersten Mal die finale Fassung ihrer Reise nach China zu sehen.

So
30.12.
11:00
Zu „Hitch und Ich“ ,Die Vögel‘

Begleitend zu „Hitch und ich“ in den Kammerspielen (Szenische Lesung mit Jens Wawrczeck am 23. Dezember um 19 Uhr in den Kammerspielen) zeigen wir am 30. Dezember um 11 Uhr Hitchcocks Film ,Die Vögel‘. Jens Wawrczeck gibt eine Einführung und teilt im Anschluss seine Liebe zu Hitchcocks Filmen mit dem Publikum.

So
30.12.
11:00
Vorstellung mit Gast ,Anderswo. Allein in Afrika‘

Am 30. Dezember um 11 Uhr ist der Afrika-Reisende Anselm Pahnke mit seinem Film zu Gast.

So
13.1.
15:00
Hamburger Premiere ,Rad Race Tour de Friends Colombia‘

Am 13. Januar um 15 Uhr sind Mitglieder von Rad Race zu Gast. Vor der ,Tour de Friends Colombia‘ zeigen sie kurze Filme über weitere Radsport-Events.

So
20.1.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ zeigt ,The Salesman‘

In der Matinee am 20. Januar 2019 (es läuft die Version in Farsi mit Untertiteln) ist in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg (MBI) die Hamburger Psychotherapeutin Gabriele Teckentrup (Mitglied des MBI) zu Gast.

So
20.1.
11:00
Reihe „Die Rückkehr der Täter“:
,Fluchtpunkt London‘

In seiner Film- und Vortragsreihe thematisiert der Historiker, Publizist und Ausstellungsmacher Hannes Heer die Geschichte(n) der europäischen – von Hitler besetzten – Länder in London von 1940 bis ’45.

So
17.2.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ ,Call Me by Your Name‘

In der Matinee am 17. Februar 2019 ist in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg (MBI) die Diplom-Psychologin Christiane Claussen (Mitglied des MBI) zu Gast.

So
17.2.
11:00
Reihe „Die Rückkehr der Täter“:
,Ich kann das Böse nicht mehr sehen / Joseph Beuys‘

In seiner Film- und Vortragsreihe thematisiert der Historiker, Publizist und Ausstellungsmacher Hannes Heer ein Kino in Wien, in dem nur Filme von vor 45 laufen, und Joseph Beuys nach seinem biografischen Abriss „Lebenslauf. Werklauf“.

So
17.3.
11:00
Reihe „Die Rückkehr der Täter“:
,Als Soldaten Mörder wurden‘

In seiner Film- und Vortragsreihe thematisiert der Historiker, Publizist und Ausstellungsmacher Hannes Heer die Ermordung von Millionen von Russen durch die deutsche Wehrmacht in Zusammenhang mit der Ausstellung über die Verbrechen der Wehrmacht.