dt. Trailer (FSK ab 0)

STARTSEITE

PROGRAMM

SEKTIONEN

SPECIALS UND GÄSTE

SPIELFILME

DOKUMENTARFILME

KINDERKINO

VORSCHAU

FILM ABC

SCHULVORSTELLUNGEN

KINDERGEBURTSTAG

KINOBAR

GUTSCHEINE/CINECARD

SERVICE

KONTAKT

Auf dem grünen Hügel

Wenn Bayreuth zu den Festspielen ruft, kommen die Fans aus aller Welt, obwohl es immer dasselbe zu sehen und zu hören gibt: Wagners Opern. Das Publikum lauscht aktuellen Inszenierungen von „Tannhäuser“ oder der „Meistersinger…“. Manchmal gibt es auch „Tristan und Isolde“ oder seine letzte Oper „Parsifal“, ab und zu auch den kompletten „Ring der Nibelungen“: 16 Stunden Oper an vier Tagen. Und alles in dem Festspielpalast, den Wagner mit König Ludwigs Geld extra für den Ring bauen ließ!

Wagner ist eben nicht nur der Komponist, Wagner ist ein gesellschaftliches Phänomen. Die einen verehren ihn begeistert, sehen in ihm den Menschen, der die Oper zu einer wirklichen Kunst erhoben hat: von der Nummernrevue mit schönen Arien zu einem mysteriösen Gesamtkunstwerk, in dem sich Musik, Texte, Theater und Gesang zu einem Ganzen vereinen.

Regisseur Axel Brüggemann weiß, wovon er in diesem Film erzählt. Er war Musik-Redakteur der Bild am Sonntag, seine Kolumnen zu allen musikalischen Themen und Richtungen sind bekannt und beliebt. Hier erforscht er einerseits den „Wagner an und für sich“ und schildert andererseits die Praxis der Festspiele.

Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt
Start war 28. Oktober 2021

Regie Axel Brüggemann (Dokumentarfilm)

Kamera Roland Wagner, Ralf Richter

Mit Katharina Wagner, Christian Thielemann, Valery Gergiev, Plácido Domingo, Alex Ross u.v.m.

DE 2021, 102 Min., dtF, ab 0

GUTSCHEINE
CINECARD

AUF FACEBOOK FOLGEN

AUF INSTAGRAM FOLGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

NACH OBEN
KONTAKT
|
IMPRESSUM
|
DATENSCHUTZ
|
HYGIENEKONZEPT